Deutsche Bauvermittlung
Kellerabdichtung von innen

Die Kellerabdichtung von innen – Vorteile & Verfahren

In der Regel führt man bei einem undichten Keller eine sogenannte Kellerabdichtung durch. Dabei hat man die Wahl, von außen oder innen abzudichten. Die Kellerabdichtung von innen bezeichnet dabei Maßnahmen, die ohne Ausgraben des Kellers auskommen. …

Finden Sie jetzt Anbieter für „Kellerabdichtungen von innen“ in Ihrer Nähe
– kostenloser, unverbindlicher & sicherer Angebotsvergleich

Weiter zum Artikel

Weiterlesen:
… Leider sind äußere Abdichtungsverfahren nicht in jeder Situation durchführbar oder wirtschaftlich und müssen durch einen alternativen Lösungsansatz ersetzt werden. In diesen Fällen entscheiden sich die meisten Menschen für die Kellerabdichtung von innen. Doch auch diese hat Ihre Grenzen und sollte nicht angewandt werden, wenn die Luftfeuchtigkeit im Raum über 60% beträgt.

Wann ist die nachträgliche Kellerabdichtung von innen notwendig?

Eine Abdichtung des Kellers von der Innenseite ist immer dann notwendig, wenn Wasser von außen in den Keller eindringt und keine Abdichtung von der Außenseite möglich ist. Wasser kann aufgrund zahlreicher Ursachen in den Keller eindringen und sowohl das Mauerwerk als auch das Mobiliar des Kellers beschädigen. Eine der häufigsten Ursachen von Feuchtigkeit im Keller besteht in einem maroden oder beschädigten Mauerwerk. Selbst kleinste Risse und Öffnungen können dafür sorgen, dass Regenwasser oder Grundwasser von außen in einen Keller eindringt. Sollten erste Anzeichen für ein Eindringen des Wassers bemerkt werden, ist es ratsam, so schnell wie möglich zu reagieren. Insbesondere in kalten Jahreszeiten darf keine Zeit verloren werden, da das in dem Mauerwerk befindliche Wasser aufgrund der niedrigen Temperaturen gefrieren kann und sich dabei ausdehnt. Hierbei entstehen in der Regel schwerwiegende Beschädigungen am Keller, die sogar eine vollständige Sanierung erfordern können.

In vielen Situationen ist es nicht möglich, die Abdichtung des Kellers von außen durchzuführen. Insbesondere, wenn sich direkt neben einem Gebäude ein zweites anschließt oder nur sehr wenig Platz zwischen Fassade und Grundstücksgrenze zur Verfügung steht, ist diese ausgeschlossen. Darüber hinaus können einige persönliche Gründe ebenfalls gegen eine Abdichtung des Kellers von außen sprechen. Neben einem Garten, der sich direkt am Haus befindet, können auch die Ausgrabungen der Kellerwände selbst gegen diese Maßnahmen sprechen. Gegen eine Abdichtung von außen sprechen auch die Kosten für den Erdaushub rund ums Mauerwerk, die sich viele Kellereigentümer nicht leisten können.

Keller abdichten von innen – Welche Vorteile hat das?

Im Gegensatz zu der Abdichtung des Kellers von außen (hier mehr erfahren) bleibt bei der Abdichtung von innen der gesamte Rasen in einem unberührten Zustand. Darüber hinaus sind während der gesamten Arbeiten keine Arbeitsschritte notwendig, welche die Lebensweise der Anwohner in irgendeiner Art beeinträchtigen. Die gesamte Abdichtung wird im Inneren des Kellers durchgeführt und verläuft dabei wesentlich geräuscharmer als jede andere Alternative. Die Abdichtung des Kellers von innen eignet sich daher vor allem für jene Hausbesitzer, die ihren Lebensunterhalt in den eigenen vier Wänden erwirtschaften.

Der größte Vorteil der Methoden zur Abdichtung des Kellers von innen besteht jedoch darin, dass die gesamte Kellerabdichtung ohne Ausgrabung geschieht. Sie müssen sich daher während der gesamten Arbeiten keine Sorgen um Ihren Garten machen. Bei der Abdichtung des Kellers von außen wird das gesamte Erdreich um die Kellerwände herum ausgehoben. Dadurch bleiben die Nachwirkungen der Arbeiten noch über viele Monate spürbar. Es dauert sehr lange, bis das gesamte Gras um das Grundstück herum wieder nachgewachsen ist und die Landschaft wieder eine makellose Optik besitzt. Die Kosten für den Erdaushub, die sich schnell im 4-stelligen Bereich bewegen, fallen bei der Außenabdichtung ebenfalls an. Von diesen Nachteilen sind Sie jedoch bei einer Innenabdichtung nicht betroffen.

Methoden & Verfahren der Kellerabdichtung von innen?

Bis heute haben sich zahlreiche unterschiedliche Methoden und Lösungsansätze etabliert, um eine umfassende nachträgliche Abdichtung des Kellers von innen durchzuführen. Am häufigsten wird dabei jedoch nach einem der folgenden drei Ansätze vorgegangen:

  1. Abdichtung durch Bitumen
  2. Abdichtung durch eine Injektion
  3. Abdichtung durch Dichtschlämme.

1. Vorteile der Abdichtung durch Bitumen

Bitumen ist den meisten Menschen besser unter dem Begriff „Erdpech“ bekannt. Dabei handelt es sich um eine vorwiegend natürlich vorkommende teerartige Masse. Häufig wird das Bitumen auch aus Erdöl hergestellt. Es besitzt eine dunkle Farbe und kann aufgrund seiner halbfesten Eigenschaften optimal für die Abdichtung des Kellers eingesetzt werden. Einer der größten Vorteile dieses Materials besteht darin, dass es sich im Kontakt mit Wasser extrem stabil verhält. Selbst jahrelange Einwirkungen von Wasser können nur geringfügig an der Oberfläche dieses Materials nachgewiesen werden. Darüber hinaus ist es gegenüber zahlreichen Säuren, Basen und Salzen unempfindlich und kann dadurch in jedem Erdreich eingesetzt werden.

Grundmaterial Bitumen für Kellerabdichtung von innen
Grundmaterial Bitumen für eine Kellerabdichtung von innen

Bei der Kellerabdichtung von innen durch Bitumen wird eine unterschiedlich dicke Schicht des Materials auf die Oberfläche des Kellers aufgetragen. Diese Dickbeschichtung aus Bitumen sorgt dafür, dass sämtliche Fugen und Öffnungen vollständig verschlossen werden und kein Wasser mehr in das Innere des Kellers dringen kann. Umgangssprachlich wird ein mit dieser Methode behandelte Keller auch als „schwarze Wanne“ bezeichnet.

2. Die Vorteile der Abdichtung durch eine Injektion

Bei der Kellerabdichtung von innen mithilfe einer Injektion handelt es sich um das sogenannte Schleierinjektionsverfahren. Hierbei wird ein Gel aus Polyacrylat durch eine Pumpe in die Fugen und Öffnungen im Keller gespritzt. Dieses durchdringt sämtliche Öffnungen und erstreckt sich bis in das Erdreich direkt vor dem Keller. Binnen kürzester Zeit verdickt sich das Gel zu einer silikonartigen Masse. Obwohl diese Masse vollständig farblos ist, kann man durch sie aufgrund ihrer trüben Eigenschaften nicht ungehindert hindurchblicken. Aus diesem Grund bezeichnet man diese entstandene Masse in der Fachsprache als „Gelschleier“.

Polyacrylate für eine Kellerabdichtung von innen
Polyacrylate in Pulverform ähneln grobkörnigem Salz

Bei diesem Injektionsverfahren handelt es sich um eine neuartige Vorgehensweise, die zahlreiche attraktive Vorteile mit sich bringt. Zum einen ist dieses Verfahren überaus effektiv und schützt den Keller langanhaltend vor dem Eindringen von Wasser und zum anderen können selbst kleinste Fugen auf diese Weise verschlossen werden. Darüber hinaus ist das verwendete Gel farblos und hinterlässt deshalb keinerlei Auffälligkeiten an den Kellerwänden. Im Gegensatz zum nahezu schwarzen Bitumen stellt der Gelschleier eine optisch ansprechende Alternative dar. Aus diesem Grund eignet sich die Schleierinjektion vor allem für eine umfangreiche Kellersanierung, da hierbei meist zahlreiche Fugen abgedichtet werden müssen und somit bei anderen Verfahren große optische Einschränkungen hinzunehmen wären. Lediglich aufgrund ihrer höheren Kosten wird die Schleierinjektion aktuell noch nicht als Standardverfahren zur Abdichtung eingesetzt.

3. Vorteile der Abdichtung durch Dichtschlämme

Ein drittes Verfahren, das häufig zur Abdichtung eines Kellers eingesetzt wird, ist die Innenabdichtung mit sogenannten Dichtschlämmen. Bei dem Dichtschlamm handelt es sich um ein spezielles Gemisch aus Kunststoff, Sand und Zement. Angereichert mit Wasser bekommen diese vermischten Zutaten eine schlammige bis leicht flüssige Form und können für die Abdichtung des Kellers eingesetzt werden. Nachdem das Gemisch schließlich ausgetrocknet ist, härtet es vollständig aus und leistet in den meisten Fällen zuverlässige Dienste. Bevor der Dichtschlamm aufgetragen werden kann, muss jedoch der gesamte Putz von der abzudichtenden Stelle entfernt werden. In seiner ausgehärteten Form kann der Dichtschlamm sogar einem hohen Wasserdruck widerstehen und ist dabei sogar frostsicher. Darüber hinaus ist Dichtschlamm sehr alterungsbeständig und sorgt dadurch für einen langfristigen Schutz vor eindringendem Wasser.

Wüstensand eignet sich wegen der Abrundungen nicht für eine Kellerabdichtung von innen durch Dichtschlämme
Wüstensand eignet sich wegen seiner abgerundeten Körner nicht für eine Kellerabdichtung von innen durch Dichtschlämme

Einer der größten Vorteile des Dichtschlamms besteht jedoch darin, dass er mit einem Sanierputz sowie einer Wärmedämmung versehen werden kann. Die Wärmedämmung sorgt dafür, dass die Oberflächentemperatur der Kellerwände konstant auf einem hohen Level gehalten wird. Dadurch wird in einem gewissen Maß die Kondensation von Wasser an den Wänden verhindert und somit eine der häufigsten Ursachen eines feuchten Kellers ausgeschlossen. Weiterhin steigt die allgemeine Raumtemperatur im Keller und erhöht dadurch die Lebensqualität in diesem Raum sehr. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass der verputzte Dichtschlamm ebenfalls mit einer Farbe bestrichen und dadurch ohne Probleme verdeckt werden kann.

Zusammenfassend: Die Kellerabdichtung von innen

Den Keller oder anderes Mauerwerk von innen nachträglich abzudichten macht immer dann Sinn, wenn eine Außenabdichtung nicht wirtschaftlich oder nicht möglich ist. Ein Gutachter oder Abdichter kann dies beim Besichtigungstermin feststellen. Liegt die Ursache feuchter Kellerwände in einer hohen Luftfeuchtigkeit, bieten sich Dichtschlämme an, die die Wände auf einer konstant warmen Temperatur halten. Ein Injektionsverfahren ist sinnvoll, wenn der Keller später als Wohnbereich o.Ä. genutzt werden und optisch ansprechend sein soll.

Überblick im Video

Auf der Suche nach einem Profi für Kellerabdichtungen von innen?

  • Klicken Sie sich kurz durch unseren Angebotsvergleich, schildern Sie uns Ihr Problem & erhalten Sie Angebote von geprüften Partnerfirmen.

Deutsche Bauvermittlung

Die Deutsche Bauvermittlung informiert Sie als unabhängiges Fachportal zu den Themen Gebäudeabdichtung, Kellerabdichtung und Bautenschutz. Mit unserem kostenlosen Angebotsvergleich vermitteln wir Ihnen zudem den richtigen Anbieter.

4 Kommentare

Lokale Anbieter finden

1. Problem mit wenigen Klicks schildern

2. Kostenlosen Angebotsvergleich machen

3. Passenden Anbieter finden

Jetzt vergleichen

Lokale Anbieter finden

1. Problem mit wenigen Klicks schildern

2. Kostenlosen Angebotsvergleich machen

3. Passenden Anbieter finden

Jetzt vergleichen

Lokale Anbieter finden

1. Problem mit wenigen Klicks schildern

2. Kostenlosen Angebotsvergleich machen

3. Passenden Anbieter finden

Jetzt vergleichen