fbpx
Deutsche Bauvermittlung
Marodes Mauerwerk

Positivseite vs. Negativseite – Wissenswert für Abdichtungen

Kellerabdichtung von innen oder von außen?

Grundsätzlich kann die nachträgliche Kellerabdichtung gegen Feuchtigkeit von außen und innen erfolgen. Doch welche der beiden Varianten ist die bessere? Lesen Sie hier,

  • was eine Positivabdichtung ist
  • was „Negativabdichtung“ bedeutet
  • warum Sie im Idealfall die Positivseite abdichten sollten.
Weiterlesen...     Angebotsvergleich    

Kellerabdichtung von der Positivseite

Von einer Abdichtung ab der Positivseite spricht man, wenn das Bauteil an der Seite, die in direktem Kontakt mit dem Wasser steht, abgedichtet wird. Während die Positivseite in einem Wassertank die Innenseite ist, liegt sie bei einer Kellerabdichtung an der Kelleraußenwand.

Eine nachträgliche Kellerabdichtung von außen ist beispielsweise durch die Errichtung einer Schwarzen Wanne mit Bitumen möglich. Alternativ können Hausbesitzer eine K-Wanne oder eine Braune Wanne erstellen lassen. Auch eine Dickbeschichtung mit mineralischen Dichtschlämmen ist abhängig vom jeweiligen Lastfall möglich.

Thor Protect: Keller selbst abdichten Schritt 1Thor Protect: Keller selbst abdichten Schritt 2Thor Protect: Keller selbst abdichten Schritt 3
Zahle nicht 25.000€ für eine Kellerabdichtung.
Mach's selber für 359€. Mit Thor Protect.
Jetzt informieren
Schwarze Wanne - Abdichtung mit Bitumen
Kellerabdichtung der Positivseite: Eine Schwaze Wanne mit Bitumen ist eine Option zur Errichtung einer nachträglichen Kellerabdichtung.

Kellerabdichtung an der Negativseite

Eine Negativabdichtung erfolgt auf der Seite des Bauteils, die nicht dem Wasser ausgesetzt ist. Im Falle der Kellerabdichtung handelt es sich dabei um Maßnahmen, die an der Kellerinnenwand durchgeführt werden.

Dazu gehört beispielsweise die Flächeninjektion mit niedrigviskosen Gelen oder Harzen. Auch mineralische Dichtungsschlämme eignen sich für die Kellerabdichtung von innen.

Flächeninjektion - Bohrlöcher
Kellerabdichtung der Negativseite: Die Flächeninjektion ist eine hervorragende Möglichkeit zur Abdichtung.

Warum sollten Sie Ihren Keller am besten an der Positivseite abdichten?

Eine Abdichtung an der Negativseite ist immer problematisch, weil das Wasser in diesem Fall weiterhin in das Bauteil eindringen kann. Zwar sind die Kellerräume auch nach einer Kellerabdichtung von innen zuverlässig vor Feuchtigkeit geschützt, die Kellerwand leidet aber weiterhin unter konstanter Nässe. Diese Strapazen können auf Dauer zu einem maroden Mauerwerk führen, das im schlimmsten Fall sogar die Statik des gesamten Hauses beeinträchtigt.

Eine Kellerabdichtung an der Negativseite sollten Hausbesitzer daher nur in Betracht ziehen, wenn eine Kelleraußenabdichtung aufgrund zu hoher Kosten oder ungünstiger baulicher Gegebenheiten nicht möglich ist.

Mauerwerksabdichtung – 11 effektive Möglichkeiten, eine Mauer abzudichten

Weiterführende Inhalte zum Thema Positivseite vs. Negativseite

Profi in Ihrer Umgebung gesucht?

Klicken Sie sich jetzt durch unseren Angebotsvergleich und finden Sie ganz einfach Fachfirmen für Kellerabdichtung in Ihrer Nähe.

Weiterführende Links

Deutsche Bauvermittlung

Die Deutsche Bauvermittlung informiert Sie als unabhängiges Fachportal zu den Themen Gebäudeabdichtung, Kellerabdichtung und Bautenschutz. Mit unserem kostenlosen Angebotsvergleich vermitteln wir Ihnen zudem den richtigen Anbieter.

Kommentar schreiben

Lokale Anbieter finden

1. Problem mit wenigen Klicks schildern

2. Kostenlosen Angebotsvergleich machen

3. Passenden Anbieter finden

Jetzt vergleichen

Lokale Anbieter finden

1. Problem mit wenigen Klicks schildern

2. Kostenlosen Angebotsvergleich machen

3. Passenden Anbieter finden

Jetzt vergleichen