Deutsche Bauvermittlung
Schweissbahn

Schweißbahnen » Wissenswertes rundum den Baustoff

Wissenswertes rundum den Baustoff Schweißbahnen

In unserer neuen Reihe des Baustoff ABC’s, möchten wir Ihnen verschiedene Baustoffe näher erläutern. Hier finden Sie alles Wissenswerte rund um Schweißbahnen. Erfahren Sie unter anderem,

Weiterlesen...     Angebotsvergleich    

Was sind Schweißbahnen?

Bei Schweißbahnen handelt es sich um einen Baustoff zur Bauwerksabdichtung, der beidseitig mit Bitumen beschichtet ist. Trägermaterial ist ein Kunststoff- oder Glasvlies. Im Gegensatz zu Dachpappe oder Dachdichtungsbahnen werden Schweißbahnen nicht lose verlegt. Stattdessen wird das Bitumen geflämmt, so dass die sich überlappenden Bahnen eine wasserdichte Sperrschicht bilden.

Wie werden Schweißbahnen hergestellt?

Die Produktion von Schweißbahnen unterliegt sehr strengen Qualitätsanforderungen. Die Trägerrollen werden zuerst mit Bitumen getränkt und dann von beiden Seiten mit Deckbitumen beschichtet. Darauf kommen eventuell weitere Beläge wie Trennfolie, Granular, Sand, Talkum oder Schiefer. Nach dem Durchlaufen der Kühlstrecke erfolgt die Konfektionierung der Schweißbahnen – meist auf die Standardlänge von fünf Metern.

Thor Protect: Keller selbst abdichten Schritt 1Thor Protect: Keller selbst abdichten Schritt 2Thor Protect: Keller selbst abdichten Schritt 3
Zahle nicht 25.000€ für eine Kellerabdichtung.
Mach's selber für 359€. Mit Thor Protect.
Jetzt informieren

Schweißbahnen » in welchen Ausführungen sind sie erhältlich?

Standard-Schweißbahnen werden nach DIN-Normen hergestellt und erfüllen durch ihre spezifischen Eigenschaften jeweils ein bestimmtes Anforderungsprofil. Um den in der Praxis häufig noch deutlich anspruchsvolleren Anforderungen gerecht zu werden, wurden zudem Hochwertbahnen entwickelt, deren Produkteigenschaften die Mindesterwartungen der DIN-Normen weit übertreffen.

Unter den im Handel erhältlichen Schweißbahnen gibt es besandete Ausführungen, die als Trennlage dienen können, sowie talkumierte Bahnen, auf die weitere Schweißbahnen aufgeflämmt werden können. Beschieferte Schweißbahnen bieten Schutz vor UV-Strahlung, während Ausführungen mit Kupfer-Einlage unter begrünten Dachflächen ein Eindringen von Wurzeln verhindern. Eine Aluminium-Einlage macht Schweißbahnen zu einer zuverlässigen Dampfsperre.

Grundsätzlich lassen sich Elastomer- und Plastomer-Schweißbahnen unterscheiden: Dank der Beimischung von Styrol-Butadien-Styrol (SBS) sind Elastomer-Schweißbahnen elastischer als Plastomer-Schweißbahnen, bei denen das Bitumen mit Polypropylen versetzt wurde.

Für eine einfache und zeitsparende Verlegung gibt es Kaltselbstklebebahnen, deren Unterseite mit einer Klebeschicht versehen ist. Zum Verkleben wird lediglich die Schutzfolie abgezogen.

Schweissbahn
Grundsätzlich lassen sich Elastomer- und Plastomer-Schweißbahnen unterscheiden.

In welchen Bereichen werden Schweißbahnen verwendet?

Als Baustoff unverzichtbar sind Schweißbahnen, wenn es um die Abdichtung von flachen oder flachgeneigten Dächern geht. Etwa zwei Drittel davon werden mit Schweißbahnen ausgeführt. Erdberührte Bauteile wie Kellerwände oder Bodenplatten können mit Schweißbahnen vor drückendem Wasser geschützt werden.

Weitere Anwendungsbereiche sind Innenräume, Behälter und Schwimmbäder sowie die Abdichtung von Beton, insbesondere auf Brücken: Um eine vorzeitige Instandsetzung aufgrund von Materialschäden durch das im Streusalz enthaltene Chlorid zu vermeiden, werden Brückenfahrbahnen seit den 1970er-Jahren mit Schweißbahnen geschützt. 

Was sind die Vorteile von Schweißbahnen als Baustoff?

Seit Jahrzehnten überzeugen Schweißbahnen durch ihre exzellente Belastbarkeit und Zuverlässigkeit. Dabei wurden sowohl die Bitumenmassen als auch die Trägereinlagen kontinuierlich weiterentwickelt: Heute kommen für die Träger hochwertige Werkstoffe wie gewebte Glasfäden, verstärkte Glasvliese, Kunststoffspinnvliese sowie innovative Materialkombinationen zum Einsatz. Um selbst höchsten Beanspruchungen langfristig standzuhalten, bedarf es insbesondere eines perfekten Zusammenspiels von Trägereinlage und Bitumendeckschicht. Für optimale Ergebnisse wird bei der Entwicklung der diversen Produkte außerdem spezielles Augenmerk auf deren Verarbeitungseigenschaften gelegt: Eine hohe Materialqualität kommt nur dann zum Tragen, wenn auch eine fachgerechte Verlegung die dauerhaft funktionsfähige Abdichtung gewährleisten kann.

Neben der hervorragen Alterungsbeständigkeit und Langlebigkeit überzeugen Schweißbahnen durch ihren minimalen Wartungsaufwand sowie ihre Unempfindlichkeit gegenüber Temperaturschwankungen und mechanischen Belastungen. Sie halten strahlender Wärme und Flugfeuer stand und bieten durch Abschottung einen Unterlaufschutz. Als nachhaltiger Baustoff stellen Schweißbahnen keine Belastung für die Umwelt dar.

Weiterführende Links

Deutsche Bauvermittlung

Die Deutsche Bauvermittlung informiert Sie als unabhängiges Fachportal zu den Themen Gebäudeabdichtung, Kellerabdichtung und Bautenschutz. Mit unserem kostenlosen Angebotsvergleich vermitteln wir Ihnen zudem den richtigen Anbieter.

Kommentar schreiben

Fachfirmen in Ihrer Nähe finden

1. Problem mit wenigen Klicks schildern

2. Kostenlosen Angebotsvergleich machen

3. Angebote von Fachfirmen erhalten

Angebote einholen

Fachfirmen in Ihrer Nähe finden

1. Problem mit wenigen Klicks schildern

2. Kostenlosen Angebotsvergleich machen

3. Angebote von Fachfirmen erhalten

Angebote einholen