Deutsche Bauvermittlung
Ausschachtung

Ausschachtung » Funktionsweise, Sicherheitstipps & Kosten

Für die nachträgliche Kellerabdichtung das Fundament ausgraben

Ein feuchter Keller kann Schimmel und zahlreiche weitere Probleme nach sich ziehen. Mit einer Kellerabdichtung von außen können Hausbesitzer diesen vorbeugen. Lesen Sie hier,

 

Weiterlesen...     Angebotsvergleich    

Notwendige Schritte für die Kellerabdichtung von außen

Für die nachträgliche Kellerabdichtung von außen sind zuerst Erdarbeiten nötig. Liegen die Kellerwände frei, werden sie gereinigt und eventuelle Beschädigungen oder Hohlräume verfüllt. Dann entsteht eine Sauberkeitsschicht durch Magerbeton oder das Aufbringen einer Noppenbahn. Diese bildet die Grundlage für die eigentliche Kellerabdichtung aus Bitumen, mineralischen Dichtschlämmen oder Polyethylen. Zusätzlich wird in der Regel eine Perimeterdämmung zur Wärmeisolierung angebracht.

Beim Ausgraben steht Sicherheit an erster Stelle

Damit die Kellerwände komplett abgedichtet werden können, muss die Ausschachtung rund um das Fundament bis zu 2,60 m tief sein. Um folgenschwere Unfälle zu vermeiden, gilt es dabei bestimmte Vorschriften einzuhalten. Ein Einsturz kann auf zwei Arten verhindert werden:

Thor Protect: Keller selbst abdichten Schritt 1Thor Protect: Keller selbst abdichten Schritt 2Thor Protect: Keller selbst abdichten Schritt 3
Zahle nicht 25.000€ für eine Kellerabdichtung.
Mach's selber für 359€. Mit Thor Protect.
Jetzt informieren

1. Herstellung einer abgeböschten Baugrube

Ist rund um das Haus ausreichend Platz vorhanden, kann eine abgeschrägte Baugrube ausgehoben werden. Das Ausgraben erfolgt dann bei Sand- und Kiesboden in einem Winkel von 45 Grad, bei bindigen Böden beträgt der Winkel 60 Grad.

2. Verbauung der Ausschachtung

Alternativ kann die Ausschachtung durch eine geeignete Verbauung gegen Einsturz gesichert werden. Entsprechende Vorgaben finden sich in der DIN 4124. Es ist aber grundsätzlich zu empfehlen, das Ausgraben einer Fachfirma zu übertragen. Diese kennt alle relevanten Vorschriften und verfügt zudem über das geeignete Gerät wie beispielsweise Minibagger.

Ausschachtung mithilfe eines Baggers
Ausschachtung: Fachfirmen verfügen über das nötige Equipment.

Wie hoch sind die Kosten für das Ausgraben?

Abhängig vom individuellen Aufwand und der Bodenbeschaffenheit liegen die Kosten für das Ausgraben zwischen 350 und 450 Euro pro lfm. Damit ist die Ausschachtung der größte Kostenfaktor bei der Kellerabdichtung von außen. In diesem Richtwert inkludiert ist auch die Sicherung der Baugrube sowie die Zwischenlagerung des Erdaushubs.

Weiterführende Inhalte zum Thema Ausschachtung

Fachfirmen in Ihrer Nähe

Sie benötigen für die Planung einer Kellerabdichtung einen Kostenvoranschlag für die nötigen Erdarbeiten? Nutzen Sie einfach unseren praktischen Angebotsvergleich.

Weiterführende Links

Beitrag als Video zusammengefasst

Deutsche Bauvermittlung

Die Deutsche Bauvermittlung informiert Sie als unabhängiges Fachportal zu den Themen Gebäudeabdichtung, Kellerabdichtung und Bautenschutz. Mit unserem kostenlosen Angebotsvergleich vermitteln wir Ihnen zudem den richtigen Anbieter.

1 Kommentare

Lokale Anbieter finden

1. Problem mit wenigen Klicks schildern

2. Kostenlosen Angebotsvergleich machen

3. Passenden Anbieter finden

Jetzt vergleichen

Lokale Anbieter finden

1. Problem mit wenigen Klicks schildern

2. Kostenlosen Angebotsvergleich machen

3. Passenden Anbieter finden

Jetzt vergleichen