Deutsche Bauvermittlung
Weiße Wanne

Kellerabdichtung Angebote

Erhalten Sie Angebote von geprüften Abdichtungsfirmen aus Ihrer Region.

100% kostenlos & unverbindlich
geprüfte Anbieter
anbieterunabhängig
Schritt zurück
10 %

Wo haben Sie Feuchtigkeit entdeckt?

Mehrfachauswahl möglich

feuchter Keller
im Keller
Feuchtigkeit / Schimmel Erdgeschoss
im Erdgeschoss
feuchte Wände Obergeschoss
im Obergeschoss
Noch keine Feuchtigkeit / vorsorgliche Maßnahme

letzte Anfrage vor 17 Minuten

heute 17 Anfragen

4.6 Sterne (von 5)
104 Bewertungen

Mit einer Weißen Wanne bleibt das Grundwasser draußen

Die Weiße Wannen wird aus wasserundurchlässigem Stahlbeton errichtet und stellt eine besonders zuverlässige Form der Kellerabdichtung dar. Lesen Sie in diesem Artikel,

  • wie eine Weiße Wanne konstruiert ist
  • welche Vorteile diese Art der Kellerabdichtung bietet
  • auf welche Aspekte bei der Ausführung unbedingt geachtet werden muss.

Weiße Wanne Abdichtung: für einen dauerhaft trockenen Keller

Eine Weiße Wanne ist ein im Grundwasser liegender Baukörper aus wasserundurchlässigem Beton. Dieser schützt das Haus ebenso vor kapillar aufsteigender Feuchtigkeit wie vor Sickerwasser, Bodenfeuchtigkeit und nicht-/drückendem Wasser. Ohne diese Kellerabdichtung aus WU-Beton drohen vielerorts feuchte Kellerwände, Wasser im Keller sowie in der Folge gesundheitsschädlicher Schimmel im Keller. Auch wenn das Erdreich aktuell keinen Lastfall aufweist, kann es im Laufe der Jahre trotzdem aufgrund von Grundwasserverschiebungen zu ernsthaften Gebäudeschäden kommen. Eine Weiße Wanne kann direkt auf der Baustelle aus frischem Ortbeton gegossen oder aus Betonfertigteilen zusammengesetzt werden.

Wenn eine Weiße Wanne Keller und Haus zuverlässig vor Feuchtigkeit schützen soll, kommt es auf eine fachgerechte Planung und Ausführung an: Zur berücksichtigen sind insbesondere der Einbau von Fugendichtungen an Arbeits- und Dehnfugen sowie die rechnerische Begrenzung der Rissbreite des Stahlbetons auf maximal 0,2 mm.

Grundsätzlich lassen sich für die Weiße Wanne drei Bauweisen unterscheiden:

  1. Bauweise ohne kontrollierte Trennrisse: Hier wird die Entstehung von Trennrissen durch die Vermeidung von Zwangsspannungen im Idealfall komplett unterbunden.
  2. Bauweise mit Trennrissen von beschränkter Rissbreite: Entstehende Risse dürfen in diesem Fall nur so breit sein, wie es die festgelegte Nutzungsklasse erlaubt. Außerdem darf die Lebensdauer des Bauwerks nicht darunter leiden.
  3. Bauweise mit zugelassenen Trennrissen: Diese Ausführung verfügt über eine umfangreiche rissverteilende Bewehrung und enge Fugenabstände. Die Abdichtung möglicher Risse ist in der Planung der Baumaßnahme bereits vorgesehen.

Vorteile der Weißen Wanne

Für den Keller eine Weiße Wanne – mit einer Wanne aus WU-Beton entscheiden Sie sich für eine besonders belastbare und zuverlässige Kellerabdichtung. Selbst bei drückendem Wasser dringt die Feuchtigkeit nicht weiter als sieben Zentimeter in den Beton ein, so dass feuchte Kellerwände oder Wasser im Keller ausgeschlossen werden können. Da das Aufbringen einer zusätzlichen Dichtungsschicht selbst bei einem hohen Grundwasserspiegel überflüssig ist, liegen für eine Weiße Wanne die Kosten im Neubau in der Regel unter denen für eine Kellerabdichtung mit Bitumen. Zudem der Baukörper aus WU-Beton extrem langlebig: Während eine Abdichtung mit Bitumen meist nach 30 Jahren erneuert werden muss, verschafft eine Weiße Wanne Hausbesitzern für bis zu 80 Jahren Ruhe.

Auf die professionelle Ausführung kommt es an

Ist eine Weiße Wanne undicht, erfüllt sie ihren Zweck nicht. Daher sollten Sie ausschließlich eine seriöse Fachfirma mit der Kellerabdichtung beauftragen. Diese legt ein wichtiges Augenmerk auf die Rezeptur des Betons. Zudem lässt sie beim Gießen des Betons ebenso große Sorgfalt walten wie beim Einbau der Stahleinlagen und der unbedingt erforderlichen Nachverdichtung des Betons.

Gut zu wissen: WU-Beton ist wasserundurchlässig, besitzt aber keine wärmedämmenden Eigenschaften. Dafür muss zusätzlich beispielsweise eine Perimeterdämmung aufgebracht werden.

Eine Weiße Wanne nachträglich errichten lassen

Bei Neubauten entscheiden sich viele Bauherren von vornherein für eine Weiße Wanne. Aber auch eine Kellerabdichtung im Altbau ist damit möglich. Unumgänglich wird diese häufig aufgrund eines gestiegenen Grundwasserspiegels. Dessen Ursachen sind vielfältig und reichen von erhöhten Niederschlagsmengen durch den Klimawandel über abnehmenden Wasserverbrauch bis zu einer Sanierung der Kanalisation oder Sümpfungen im Braunkohletagebau. Auch Tiefbaumaßnahmen – beispielsweise der Bau einer U-Bahn – können zu einem veränderten Grundwasserfluss führen.

Allerdings ist der nachträgliche Einbau einer Weißen Wanne sehr kostenintensiv. Der vorhandene Keller muss dafür abschnittsweise abgerissen werden. Planung, Ausführung und Bauüberwachung müssen unter anderem die Schadensursache, den Bemessungswasserstand sowie die Statik immer im Blick haben.

Alternativen zur Kellerabdichtung mit einer Weißen Wanne

Neben dem Bau einer Weißen Wanne gibt es zahlreiche weitere Möglichkeiten für eine solide Kellerabdichtung. Gerade für die Trockenlegung oder Sanierung eines Altbaus sind diese in der Regel deutlich kostengünstiger.

Schwarze Wanne

Für die Kellerabdichtung von außen gehört nach wie vor Bitumen zu den beliebtesten Materialien. Das „Erdpech“ lässt sich als kunststoffmodifizierte Dickbeschichtung, als kaltselbstklebende oder heißverklebte Bahnen aufbringen. Dafür ist unbedingt ein trockener und sauberer Untergrund ohne scharfe Ecken oder Grate nötig. Anders als eine Weiße Wanne stellt eine Schwarze Wanne lediglich eine Vertikalsperre dar. Die Bodenplatte muss zusätzlich abgedichtet werden.

K-Wanne

Für die Errichtung einer K-Wanne werden Kunststoffbahnen oder ein Vlies aus PVC an die Kelleraußenwand angebracht – entweder mit einer kraftschlüssigen Verbindung oder vollflächig verklebt. Dieses innovative Verfahren hat den Vorteil, dass es dank weniger manueller Schritte vor Ort beinahe wetterunabhängig durchgeführt werden kann. Zudem ist eine Sichtkontrolle möglich.

Flächeninjektion

Wer eine Vertikalsperre von innen errichten lassen möchte, wählt das Injektionsverfahren. Dabei wird über zuvor gebohrte kleine Maueröffnungen ein niedrigviskoses Gel oder Harz in das Mauerwerk eingeführt. Dort verteilt sich die Injektionsflüssigkeit und versperrt eindringendem Wasser langfristig den Weg. Ein aufwendiges Aufgraben ist in diesem Fall nicht nötig.

Finden Sie einen Anbieter in Ihrer Region

Finden Sie jetzt eine Fachfirma für Weiße Wannen in Ihrer Region. Nutzen Sie dafür einfach unseren übersichtlichen Angebotsvergleich.

Deutsche Bauvermittlung

Die Deutsche Bauvermittlung informiert Sie als unabhängiges Fachportal zu den Themen Gebäudeabdichtung, Kellerabdichtung und Bautenschutz. Mit unserem kostenlosen Angebotsvergleich vermitteln wir Ihnen zudem den richtigen Anbieter.

Kommentar schreiben

Lokale Anbieter finden

1. Problem mit wenigen Klicks schildern

2. Kostenlosen Angebotsvergleich machen

3. Passenden Anbieter finden

Jetzt vergleichen

Lokale Anbieter finden

1. Problem mit wenigen Klicks schildern

2. Kostenlosen Angebotsvergleich machen

3. Passenden Anbieter finden

Jetzt vergleichen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.